Freiflughalle

Die Besucher gelangen durch das Insektenmuseum in die Freiflughalle, das mit seinen lebenden Insekten, Biotopen und Präparaten in alter Form erhalten bleibt, um lernfördernde Mittel, speziell für Schulklassen, jedoch erweitert wird.

freiflughalle-steinhude

Die Schmetterlingsfarm benötigt ein großes Maß an Pflege, z. B. muss auch im Sommer ständig geheizt werden, da die Kokons und die Schmetterlinge eine Temperatur von etwa 28 – 30 Grad benötigen, die Luftfeuchtigkeit muss bei 80 – 90 % liegen. Täglich werden die speziellen Schmetterlingspflanzen getauscht, zusätzlich brauchen die Schmetterlinge 3 mal täglich eine Zusatznahrung, die auf den Pflanzen aufgetragen wird, ein Gemisch aus Pollen, Honig und Nektar.

Etwa 600 farbenprächtige, große und kleine exotische Schmetterlinge flattern inmitten einer tropischen Pflanzenwelt und sind dort hautnah zu erleben. Gezüchtet sind die meisten Exemplare in Großbritannien, die Puppen schlüpfen in Steinhude und werden dann nur wenige Tage alt. Ein längeres Leben wird den Schmetterlingen auch in freier Natur nicht zugestanden. Mit etwas Glück, können Sie auch die Geburt eines Schmetterlings (Schlupf aus dem Kokon) miterleben.

Kommentare sind geschlossen.